Books, Life and Moore #1

Gedanken-Blubberei #1

Huhu ihr Lieben!

Täglich treffe ich auf den Social Media Seiten auf Beiträgen, die die Stimmung, Probleme, lustige und nervige Themen oder alles Andere was einen so bewegt thematisieren.

Natürlich wirkt es immer so, dass man ein Mitläufer dieser Beiträge wird und man sich an Ideen anderer bereichert. Ob es nun erfolgreich oder erfolglos sein wird, dafür kann natürlich keiner eine Garantie aussprechen, aber dennoch finde ich diese Beiträge sehr interessant und lese sie fleißig.

Besonders die Beiträge von Trallafittibooks oder Ina´s Little Bakery verfolge ich persönlich gerne und lese ihre Beiträge. 

Es gibt viele Gedanke zu Themen, die mir persönlich so durch den Kopf schwirren und meistens auch nichts mit “Büchern” zu tun hat. Die Idee mich mit Euch auszutauschen gefällt mir persönlich sehr gut und mal sehen, ob ihr vielleicht auch zu verschiedenen Dingen etwas zu berichten habt.

Der nächtliche Gedankenwahnsinn:

Heute Nacht quälte mich zum Beispiel das Thema “Endzeitromane”, welches auf meine derzeitigen Lektüren zurück zuführen ist. “Cat & Cole – Die letzte Generation” von Emily Suvada aus dem Thienemann-Esslinger Verlag hat da zwar etwas mehr damit zu tun als “Pheromon #1 – Sie riechen dich” von Rainer Wekwerth & Thariot haben meine Gedanken diese Nacht ins Unendliche gleiten lassen.

Wieso?

Zum einen finde ich, dass die beiden Bücher wirklich sehr realistisch verfasst sind, so dass man ( eventuell ) unweigerlich damit konfrontiert wird, wie die Entwicklung unserer Gesellschaft und der Lauf der Welt vielleicht einmal aussehen könnte. Zum anderen finde ich persönlich es gar nicht so abwegig, dass einige Dinge so eintreffen könnten.

Die technische und auch medizinische Entwicklung ist mittlerweile sehr weit fortgeschritten. Zwar gibt es noch keine 100%tige Heilmittel gegen AIDS oder Krebs ( und noch viele weitere Krankheiten), dennoch ist der Fortschritt schon so weit, dass man sie eindämmen, herauszögern oder lindern kann.

Genauso ist es mit der Technik. Eine künstliche Intelligenz, die uns vielleicht bald wie bei “Origin” von Dan Brown in visueller und lebensechter Form durch ein Museum geleitet, klingt jetzt aktuell vielleicht wie ein Hirngespinst und ist unvorstellbar. Aber mal Hand aufs Herz ist es wirklich so?

Zwar ist dieser Beitrag eher einem Albtraum geschuldet, aber wenn man sich mal mehr Gedanken darüber macht, ist es vielleicht gar nicht soweit hergeholt… oder doch?

Medizin, die zur Heilung dient und am Ende vielleicht eine vernichtende Folge hat? Technik, die als Hilfe dienen und am Ende Morde planen wird, weil es durch seine hochentwickelte Intelligenz dazu in der Lage ist ein Eigenleben zu führen? Oder die Heilung eigentlich belangloser Dinge wie Heuschnupfen oder einer Sehschwäche, die dich gerade Wegs in ein Abenteuer katapultiert von dessem Ausgang das Überleben der Welt abhängt? Wirklich alles so abwegig?!

Persönlich bin ich der Überzeugung, dass im Laufe der Jahrhunderte oder auch Jahrtausende alles möglich sein wird ( auch wenn ich bestimmt kein Zeitzeuge mehr sein werde) *lach* und egal ob mich manche Leute für bekloppt oder noch eher “reif für die Klappe” bezeichnen werden, so finde ich, dass es bestimmt in irgendeinem Ausmaß einmal zutreffen könnte.

Als ich heute Morgen am Frühstückstisch meinem Partner von meiner nächtlichen Entgleisung erzählt habe, musste er erst einmal herzlich über mich lachen und fragte mich :”Warum liest du solche Bücher, wenn du danach solch einen Mist träumst?” und “Du hast eine sehr ausgeprägte und irrsinnig komische Fantasie?”

Für mich steht fest, dass ich solche Bücher natürlich weiterhin lesen werde, meine geistlichen Ausflüge genießen und überdenken werde, denn es ist eben genauso bei Thrillern, Liebesromanen oder Jugend- & Fantasiebüchern. Daher müsste ich Grundlegen mit dem Lesen aufhören, aber dies wird wahrscheinlich nie der Fall sein.

So nun schießt einmal Eure Gedanken, Ideen usw. raus! Bin ja gespannt wie weit Eure Fantasie reicht oder was ihr Euch zu dem Thema so vorstellen könnt!

Liebe Grüße

Eure Samy