Menu

Books, Life and Moore #1

Hallo ihr Lieben,

seit einiger Zeit zermürbe ich mir den Kopf darüber, wie ich Euch an meiner buchigen Leidenschaft, interessanten Geschehnissen und vielem mehr teilhaben lassen könnte, ohne Euch zu langweilen, vertreiben oder zu zumüllen. Es ist für mich echt eine Herausforderung, denn Rezensionen und Bücher sind der Bestandteil meiner Blogliebe, aber es geschehen auch andere Dinge in meinem Leben. 

Ich werde wahrscheinlich in diesem Beitrag erst einmal einfach drauf los labern und mich langsam in meine neue Idee einfinden. Also habt Geduld und schmeißt nicht gleich mit Messer auf mich *lach*

Der Januar, ein Monat für mich in dem ich mich neu erfinde, Jahresziele überlege und negative Eigenschaften über Bord schmeiße, und doch fällt man allzu gerne in alte Muster zurück. 

Mein größtes Manko ist, dass ich mit Bob dem Baumeister höchst persönlich liiert bin und neben meiner Arbeit die meiste freie Zeit damit verbringe Hammer, Nägel und sonstige Bauutensilien zu reichen oder auch ( wenn es zarte Frauenhände bedarf) selbst einmal zulange.

Unser derzeitiges Projekt : Büro-Ausbau! 

Es gestaltet sich sehr erschwerend, da uns das Wetter nicht gerade hold ist und es nun mal im Erzgebirge dazu kommen kann, dass Frau Holle der Überzeugung ist, dass Schnee im Überschuss angesagt sei. 

Dennoch haben wir die Wintermützen enger gezogen und Haustür,Fenster und Terrassentür in einer Nacht – und Nebelaktion, bei maximal -5°, eingebaut. Vorteil: Es ist jetzt natürlich schön hell Nachteil: Keine Dämmung bedeutet kalte Füße *lol*

Lesetechnisch musste ich leider derzeit etwas zurückstecken oder Nachtschichten einlegen. Daher bin ich sehr erstaunt, dass ich es dennoch geschafft habe 10 Bücher zu lesen. ( Mehr dazu findet ihr unter Januar auf der Seite Challenge )

Diesen Monat war ich aber auch schon fleißig und habe gerade „The Belles #1 – Schönheit regiert“ beendet und bin wahrlich überrascht!

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!
Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …

@Quelle Thienemann-Esslinger Verlag

Meine Rezi findet ihr unter: www.samysbooks.de

Im Moment stecke ich mitten in den Trilogie-Abschluss von Pheromon fest und kann euch diese Reihe klar ans Herz legen sie zu lesen und genießen.

Auch eine gelungene Abwechslung und auf jeden Fall eine Leidenschaft sind Hörbücher.

Mein derzeitiges Hörbuch ist : „Nächte, in denen Sturm aufzieht“ von JoJo Moyes. Leute ich sagt nur :“Taschentuchalarm!“

Action und Spannung pur: das grandiose Finale der Erfolgs-Trilogie!

Stell dir vor, du erfährst, dass dein bisheriges Leben auf einer Lüge beruht. Und du nicht diejenige bist, die du zu sein glaubtest. Sondern etwas Besonderes – du trägst die letzte Chance in dir, die Menschheit zu retten.
Denn du bist anders, deine DNA noch außergewöhnlicher als die der Hunter, die für dein Überleben bereit sind, den höchsten Preis zu zahlen.
Doch du bist nicht allein. Ein Widerstand gegen die Alien-Invasion hat sich gebildet. Mit diesen letzten nicht-infizierten Menschen stellst du dich der größten Herausforderung deines Lebens, auch wenn du nicht weißt, was du dafür opferst …

Mitreißende Science-Fiction von den Bestsellerautoren Rainer Wekwerth und Thariot.

@Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag


Meine Leidenschaft neben dem Lesen und Bauen, sind Pflanzen jeglicher Art. Letztes Jahr habe ich das Projekt „Palmenzucht“ begonnen. Meine Schwiegereltern haben mir drei Palmensamen aus Italien mitgebracht, denen ich mich gewidmet habe. Aus drei Samen konnte ich erfolgreich zwei Sprösslinge großziehen. Jetzt sind wir im neunten Monat und schaut mal an wie sie sich entwickelt habe.

Zum Abschluss habe ich noch eine kleine Schneeimpression für Euch und verabschiede mich zugleich.

Fühlt Euch gedrückt und bis zur nächten Gedankenausschüttung.

Eure Samy

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.