Menu

Ich bin dann mal Prinzessin #1

Halbwaise Olivia wächst bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf, die sie zu dem immer Hinten anstellen. Handy, Computer und Co sind für Sie tabu, so dass sie nicht auf den Gedanken kommen kann, nach ihrem Vater zu suchen, den sie bisher noch nie kennengelernt hat. Gerne hängt sie ihren Träumereien nach welchen Beruf ihr Vater ausüben oder wie eine gemeinsame Zukunft aussehen könnte. Jedoch soll sich ihr Leben auf einen Schlag ändern, als eines Tages die Limousine vor der Schule anhält und einzig Prinzessin Mia von Genovia aus dieser aussteigt und Olivia bittet sie zu begleiten. Ihr Traum nimmt prunkvolle Realität an, denn Prinzessin Mia ist ihre Halbschwester und geleitet sie geradewegs in die Arme ihres Vater.

Olivia kann ihr Glück kaum glauben, jedoch verläuft das erste Treffen nicht gerade so, wie sie es sich erhofft hat. Zum Glück hält sie alle Details in ihrem Tagebuch fest um sich an der Wahrheit festhalten zu können und sich daran zu erinnern, dass alles doch kein Traum ist. Oder ist ihre Fantasie doch mit ihr durchgegangen?!

 

 

Meine Meinung

Meg Cabot kenne ich durch ihre unzähligen anderen Romane wie die „Susannah“- oder „Underworld“ – Reihe, die mich bisher überrascht, begeistert und vor allem auf ihre eigene Art und Weise gefesselt hatten. So wollte ich mir ihr neustes Werk und ein junges spritziges Buch ihrerseits nicht entgehen lassen.

Besonders sticht die kecke Protagonistin Olivia ins Auge. Die trotz ihrem kindlichen Wesen sehr taff und auch schlagfertig ist. Sie hat es im Leben nicht gerade leicht gehabt, steht immer im Hintergrund von ihrer Tante & Onkel, die ihre eigenen Kinder stets bevorzugen und Olivia irgendwie über den Rand plumpsen lassen. Dennoch kämpft sie weiter um ihre Träume und auch Ziele zu erreichen. Dieses Leben soll eine jehe Wendung nehmen, als ihre Halbschwester Mia und zugleich die Prinzessin von Genovien vor ihrer Schule auftaucht.
Zwar bin ich wirklich schon einige Zeitalter über diese Geschichte hinausgeschossen und dennoch hat mich dieses Hörbuch so absolut begeistert. Mir gefällt dieser frische und sehr leichtfüßige Erzähl – & Schreibstil von Meg Cabot. Er ist natürlich der Zielgruppe angepasst, aber dennoch erkannte ich alt bekannte Anzeichen.
Die Handlung ist sehr spritzig, ereignisreich und steckt voller Überraschungen. Man wird richtig gehend in den Bann von der kleinen Hauptprotagonistin gezogen und erlebt das Gehörte auf eine sehr liebliche und auch humorvolle Art, dass es gar nicht anders geht, als sich in der Geschichte und den Träumereien zu verlieren. Ganz ehrlich, wer träumt nicht davon einmal aufzuwachen und Prinzessin zu sein, auch wenn es nur für einen Tag sein soll?!
Mit Dagmar Bittner als Sprecherin bekommt das Hörbuch einen zauberhaften Flair verliehen. Ihre Stimmfarbe ist sehr angenehm und sie vermag es gekonnt, dem Hörer die Geschichte, die Erlebnisse und auch die einzelnen Charaktere in einem bildgewaltigen Einklang zu vermitteln. Es ist wirklich toll, wie sie das Ganze gespielt herüberbringt und lässt es so zu einem wahrhaftigen Abenteuer werden.
Das Cover ist ein absoluter Mädchentraum. Ich muss gestehen, dass ich mich darin absolut verlieren könnte.

Fazit

Dieses Hörbuch ist eine sinnliche, humorvolle, verträumte und unterhaltsame Abwechslung und für kleine Prinzessinnen absolut empfehlenswert!

 

Eckdaten zum Buch

Autor: Meg Cabot

Sprecherin: Dagmar Bittner

Verlag: Der audio Verlag

Erschienen am: 9. März 2018

Dauer: 157 Min.

   Preis: 9,99 € ( 2 CD´s )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other