Menu

Mortal Engines #3 – Der Grüne Sturm

Einige Zeit ist ins Land gestrichen in denen es stets ruhiger um Anchorage geworden ist. Die Motoren sind ruhig gestellt, die Zivilisation hat Einkehr gefunden und auch Tom und Hester sind bodenständig geworden. Ganz zum Leidwesen ihrer Tochter, die sich nichts sehnlicher wünscht als in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten und neue Abenteuer zu erleben.

Als sich dann die Chance bietet aus ihrem tristen Leben auf Anchorage zu flüchten, ergreift Waren diese. Doch was dann auf sie wartet ist alles andere als das erhoffte Leben mit Abenteuern und Freiheit. Geradewegs steuert sie in einen gewaltigen Krieg, fernab der Heimat zwischen Armeen und Raubstädten. Der Grüne Sturm ist zurück und wird so schnell keine Ruhe geben, bis all das Land unter ihrer Gewalt regiert wird. Für Wren beginnt der Albtraum ihres Lebens und mit ihrer Flucht stellt sie zugleich das Leben ihrer Eltern vollkommen auf den Kopf….

Meinung

Es ist definitiv kein Geheimnis mehr, dass ich dieser Hörbuchreihe total verfallen bin und zudem wirklich happy, dass ich nachdem es mit dem Buch nicht geklappt hatte, umgestiegen bin.

Robert Frank macht als Sprecher das Buch von Philip Reeve zu einem absoluten Hörgenuss. Mit seiner Stimmfarbe und der Wandlungsfähigkeit erschafft er eine transparente Welt und bring somit das Leben vor Ort oder in der Luft greifbar und authentisch herüber. Auch zu den Charakteren kann man eine wundervolle Beziehung aufbauen, da sie durch in an Lebendigkeit gewinnen, so als sei es der Nachbar von nebenan. Ich mag ihn total als Sprecher, da er das Gelesene sehr filmreif präsentiert.

Die Handlung hat mich mit seinem Zeitsprung sehr überrascht, aber es war nach dem Ausgang von Band 2 definitiv notwendig neuen Schwung in die Handlung zu bringen. Dies ist im grandios gelungen und man bekommt auch Eindrücke von Anchorage vermitteln, wie es vor der „Landung“ war und wie sie sich entwickelt hat in diesem Zeitraum.

Auch die Protagonisten haben eine enorme Wandlung durchgemacht. Tom und Hester sind bodenständig geworden, auch wenn Hester nie wirklich Fuß fassen konnte. Sie hat irgendwie so eine Art Außenseitermodus eingenommen, den sie sich aus irgendwelchen Gründen selbst auferlegt hat. Tom hingegen hat sich arrangiert. Es ist gut gewählt ihre Passagen klein zu halten, aber nicht so klein, dass sie nichts mit in die Handlung einbringen.

Besonders gut gefiel mir Wren. Sie strotzt vor Neugier und Abenteuerlust. Ich kann sie sehr gut verstehen, dass sie die Fluch ergreift und sich nach Abenteuern sehnt, liegt wohl in denen Genen, aber dennoch ist sie absolut planlos und unvorbereitet, was ihr im Laufe der Handlung fast das Genick bricht. Definitiv mit die beste Wahl die Handlung aus ihrer Sichtweise zu erzählen. 

Wahrlich ist Philip Reeve ein ordentliches Feuerwerk gelungen, welches mit viel Power, Action, Spannung und etlichen Wandlungen den Hörer fesselt und auf eine spezielle Reise entführt.

Nach diesem Band bin ich total neugierig darauf, was sich Philip Reeve für seinen vierten Band ausgedacht hat und womit er seiner Fans überraschen wird.

Fazit

Mit ordentlich Wumms, etlichen Wendungen und fantastischen Ideen hat Philip Reeve mich auf ein unvergessliches Abenteuer entführt. Für mich klar der beste Band bisher aus der Mortal Engines – Reihe! 

Buchdetails

Autor: Philip Reeve

Verlag: Argon Verlag

Sprecher/in: Robert Frank

Erschienen am:   27.Februar 2019

Dauer: 540 Min

   Preis: 20,95 € ( Hörbuch-Download )


     Kaufen ? * KLICK HIER

Von mir gibt’s

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.