Menu

ES

Die Kleinstadt Derry wird von einem geheimnisvollen Mysterium heimgesucht, dass die Kleinsten unter ihnen in Angst und Schrecken versetzt – Ein unbekannte Täter sucht Derry heim, denn in gewissen Abständen verschwinden Kinder spurlos und werden ermordet. Auch Bills kleinere Bruder Georgie wird Opfer dieses kaltblütigen Mörders.

Gemeinsam mit seinen Freunden aus dem „Club der Verlierer“ macht sich Bill auf die Suche nach dem mysteriösen Unbekannten, der eine blutige Spur durch die Kleinstadt zieht. Doch die Spuren sind vage und zwischen den Morden liegt jeweils ein Zeitraum zwischen 27 Jahren. Als sie „ES“ in der Kanalisation aufspüren sind sie sich sehr sicher, dass sie „ES“ ein Ende setzen können. 

Doch 27 Jahre später müssen sie feststellen, dass „ES“ wieder zurück ist und das Grauen neue Opfer sucht!

 

 

 

Meine Meinung

Als meine gruselige Kindheitserinnerung neu verfilmt wurde, stand für mich fest, dass ich nochmals in die tiefen Abgründe der Kleinstadt Derry abtauchen muss und mich meinen Ängsten stellen sollte!

Es war wieder einmal ein grausig-schauriges Erlebnis, dass nicht nur Erinnerungen wieder aufleben ließ, sondern auch das altgewohnte Nervenkitzeln, welches die Bücher von Stephen King immer mit an Bord haben.
Die Handlung ist absolut phänomenal aufgezogen. Man wird mit der traurigen Vergangenheit und den albtraumhaften Erlebnissen von Bill konfrontiert und erlebt seine Geschichte auf sehr fesselnde und dramatische Weise.
Auch wenn die Geschichte nicht unbekannt war, so konnte sie mich dennoch von der ersten Sekunde an fesseln.
Das Flair und die Atmosphäre ist konstant düster und verwickelt den Hörer in die Ermittlungsarbeiten der Jungen. Die Protagonisten sind sehr lebendig und authentisch beschrieben. Sie wirkten durchweg sehr lebhaft als wäre es eine kleine Gruppe Jugendlicher, denen man selbst auf eine gewisse Art angehört, obwohl man sie nicht persönlich kennt. Die Spannung zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlung und ist immer bereit einen eine Gänsehaut über den Rücken fließen zu lassen.
David Nathan ist ein grandioser Sprecher, der weiß wie man die Atmosphäre der Geschichte auf den Hörer überschwappen lässt und ihn so in die Geschichte zu fesseln. Gekonnt spielt er mit der Stimmlage und lässt so das Hörbuch sehr lebendig wirken.
Das Cover beinhaltet alle Details, die das Hörbuch auszeichnen. Mehr benötigt es auch nicht um den Hörer in Kenntnis zu setzen, was ihn erwarten wird und auf was die Handlung aufbaut. Es ist ein schauriger Hingucker ohne zu viel zu verraten und dennoch absolut aussagekräftig um die Neugier zu erhaschen, die es benötigt.

 

Fazit

Das Schrecken hat einen Namen : „ES!“. Ein kleine Reise in Kindheitserinnerungen, dass mich auf gruselige Art und Weise teil dieser Handlung werden lies! Absolut hörenswert!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Stephen King

Gelesen von: David Nathan

Verlag: RandomHouse audio

Erschienen am: 14. August 2017

Dauer: 3112 Min.

   Preis: 16,99 € ( 5 MP3´s )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other