Menu

Auf ewig dein ( Time School #2)

Eigentlich stecken Anna und Sebastiano mittendrin in ihren Hochzeitsvorbereitungen, doch ein jeher Rückschlag befördert sie geradewegs ins Jahr 1873. Der Grund dafür ist, dass ein Unbekannter die Zeitmaschine gestohlen hat und sie zu einem Spiel herausfordert, dessen Preis enorm ist – Denn es geht um Leben und Tod.

Doch der Unbekannte ist gewitzt und verstrickt Anna unweigerlich in ein teuflisches Spiel. Die Regeln sind allen bekannt, denn ganz im Sinne des alten Klassikers von Jules Verne schickt er die Freunde in 80zig Tagen um die Welt und fordert sie zu dem auf mysteriöse Herausforderungen zu lösen.
Die Reise ins Ungewisse zerrt nicht nur an den Nerven der Truppe sondern fordert auch auf andere Art ihre Tribute. Werden sie es schaffen und nicht nur die Zeitmaschine zurückgewinnen, sondern auch Sebastiano von seinem schrecklichen Schicksal Fernhalten können?

 

 

Meine Meinung

Schon nach dem ersten Band dieser neuen Reihe rund um Anna und Sebastiano stand für mich fest, dass ich definitiv herausfinden möchte, wie es mit dem Schicksal der Beiden weitergehen wird und vor allem welche Abenteuer auf die Time School Truppe so warten werden.

Die Idee von Eva Völler dieses Mal mit einem alten Klassiker dieses Abenteuer anzugehen machte mich wirklich neugierig. Bestimm kennen alle die berühmte Geschichte „In 80 Tagen um die Welt“ und Genaus nach diesem Motto gestaltet sich dieser zweite Band der Time School – Reihe.
Man begegnet vielen alten Details, die durch neue Wendungen, Ereignissen und auch detaillierten „Ausbesserungen“ ihren ganz eigenen und spannenden Verlauf annehmen. Die Mischung aus „alt“ und „neu“ ist der Autorin wundervoll gelungen und sie nimmt wahrlich ihren ganz eigenen Flair dadurch an.
Ihrem bildgewaltigen und sehr fesselnden Schreibstil ist die Autorin auch hier treu geblieben und lässt so die Handlung authentisch und lebendig erscheinen.
Auch wenn ich mir an manchen Stellen doch etwas mehr Rätsel raten und Spannung erhofft hätte, so muss ich dennoch sagen, dass mich diese Handlung überrascht und sehr gut unterhalten hat.
Die Charaktere haben eine enorme Wandlung durchlebt. Auch wenn mich Anna mit ihren leicht hysterischen Anwandlungen manchmal etwas genervt hat, so ist sie dennoch eine starke und wandlungsfähige Protagonistin, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.
Auch neue Aspekte bezüglich ihres gemeinsamen Schicksals mit Sebastiano erfährt der Leser in diesem Band und so wird zunehmen auch die Neugier auf den dritten Band geweckt.
Neue Charaktere schmiegen sich gekonnt in die Handlung ein und werfen zudem neue Fragen auf, liefern aber auch wichtige Antworten.
Mit dem pastellfarbenen Cover fügt sich dieser Band gekonnt in die Reihe ein und gefällt mir zudem mit seiner detaillierten verspielten Darstellung richtig gut.

 

Fazit

Auch wenn ich diesen Band etwas schwächer als sein Vorgänger empfand, so weiß Autorin Eva Völler dennoch wie man mit viel liebe zum Detail, einer spannenden Handlung und reichlich Wendungen den Leser in die Seiten fesselt und hat zudem meine Neugier auf den dritten Band umso mehr entfacht!

 

Eckdaten zum Buch

Autor: Eva Völler

Verlag: one by Lübbe

Erschienen am: 23. Februarr 2018

Seiten: 368

   Preis: 15,00 € ( HC )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

3/4 Butterflies

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other