Menu

Nova & Avon #2 – Avon´s Rückkehr

Nova hat die Turbulenzen mit ihrem bösen Zwilling Avon hinter sich gelassen und blickt nun eine spannenden Zukunft entgegen. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Fee erlebt sie so manch ein magisches Abenteuer, mit ihre, Schwarm Fitz baut sich langsam ein enges Verhältnis auf und die Schulzicke Viola bekommt immer öfter die kalte Schulter von Nova gezeigt. 

Doch die heile Welt scheint urplötzlich auf dem Kopf zu stehen als das Gespräch auf ein altes Amulett fällt und sich die Ereignisse überschlagen. 

Wäre all das noch nicht genug, verschwinden Nova´s Eltern spurlos. 

Das Chaos scheint perfekt und doch gibt es noch eine Sache, die das Ganze abrundet, denn die Einzige, die Nova aus dieser misslichen Lage retten kann ist Avon ihr böser Zwilling!

 

 

Meine Meinung

Den ersten Band von „Nova und Avon“ fand ich nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch harmonisch und komisch. So war es nicht abwegig, dass ich den zweiten Band auch inhalieren werde und ich war sehr gespannt, was Tanja Voosen der sympathisch tollpatschigen Nova und ihrer bösen Doppelgängerin Avon für ein Abenteuer aufheizen wird.

Die Geschichte war sehr stimmig und legte zunächst eher das Augenmerk auf Nova und ihre verrückte Welt. Kleine Anmerkungen und seltsame Begegnungen ließen nur dezent erahnen, was sich so anbahnen könnte, nur das Ausmaß war bis zur Hälfte eher ungewiss. 

Ich muss gestehen, dass es dieses Mal wirklich düster war. Albträume, eine giftige schwarze Katze und ein mysteriöser alter Freund, machten den ganzen Flair zu manch einem Gänsehautmoment. Lange hält sich Avon im Hintergrund und ich befürchtete erst, dass sie so gar nicht wirklich ins Geschehen eingreifen wird. Überrascht hat mich jedoch, dass Avon´s Auftritt doch eher kleinlich ausfällt. Zwar schlägt sie zu ihren Gemeinheiten aus Band 1 nochmals eine ordentliche Portion drauf, jedoch wirkte sie dieses Mal auf mich eher unscheinbar. 

Aber dies tut dem Gesamteindruck keinen Abbruch und ich muss gestehen, dass mir das Gesamtkonzept und auch der Verlauf dieses Bandes sehr gut gefallen hat. Er war eben ganz anders als erwartet – Überraschend, frisch, gruselig und voller mysteriösen Ereignissen wickelte mich Autorin Tanja Voosen dennoch total um den kleinen Finger und unterhielt mich auf überraschende Weise absolut grandios.

Neben Nova ist mir auf jeden Fall Fee, ihre beste Freundin, total ans Herz gewachsen. Sie ist für mich ein Charakter, der eigentlich seine ganz eigene magisch verrückte Geschichte verdient hätte. Sie ist das komplette Gegenteil zu Nova und gerade ihr quirliges chaotisches Wesen macht sie für mich persönlich so sympathisch und einzigartig.

Der Schreibstil von Tanja Voosen ist frisch, sprunghaft, lebendig, detailliert und bildlich gestaltet. Er strotz nur so voller Leben, lässt die Ereignisse im Kopfkino – Modus ablaufen. Es ist einfach toll sich von ihren Ideen und Worten durch die Geschichte geleiten zu lassen und ruft ein absolutes Abenteuerfeeling hervor.

Die Cover der beiden Bände sin durch ihren sehr detaillierten und verspielten Auftritt absolut Eye-Catcher geworden.

 

Fazit

Auch wenn meine Erwartungen in eine komplett andere Richtung gewandert sind, konnte mich Tanja Voosen von ihrer Idee der Geschichte nicht nur überraschen, sondern auch begeistern. Die Charaktere sind allesamt einzigartig und lassen viel Spielraum für weitere Geschichten. Der Aufbau überzeugt mit seinen glorreichen und verschmitzten Wendungen und lässt sicherlich so manches Leserherz höher schlagen.

Mir persönlich hat der zweite Band von Nova und Avon sehr gut gefallen und so kann ich diese Reihe auch ohne bedenken weiterempfehlen!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Tanja Voosen

Verlag: Carlsen

Erschienen:  30 .April 2018

Seiten: 320

Preis: 13,00 € ( HC )


Kaufen ? KLICK HIER *

Von mir gibt es:

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.