Menu

Left to Fate – Die Ausgesetzten

Als sich Samantha an diesem Tag auf den Weg zur ihrer Berufseinweisung macht, ahnt sie nicht, dass sie anschließend in einem nicht entenwollenden Albtraum landet, denn der totalitäre Staat Concordia hat eine Mission ins Leben gerufen, die den Staat von Gewalt und Missbrauch der Gesetze befreien soll.

In dem verfallenen New York hat der Staat ein Gefängnis errichtet, dessen Ruinen der Unterbringung junger Menschen dient von denen in Zukunft ein Verbrechen ausgehen wird, und für Sicherheit der Menschheit sorgen soll. In einem ewigen Kampf zweier Gangs findet sich ausgerechnet Samantha wieder und findet Zuflucht in der Westside-Gang. Ausgerechnet das Misstrauen des Gangleaders David, bringt ihre Gefühlswelt vollkommen durcheinander als er ihr offenbart, dass sie beide ein Geheimnis verbindet. Und doch ist es am Ende die Anziehungskraft der Beiden nicht Wiederstehen können und die Wahrheit über Samanthas Verbannung, die ihren gemeinsamen Weg vorschreiben wird – Denn hinter Samanthas Verbannung verbirgt sich etwas Grösseres und zugleich werden die Ruinen New York´s zur lebensbedrohlichen Falle für alle Beteiligten…

Meinung

Ich mag es total in dystopische Welten abzutauchen und nach dem Warum und was wäre wenn?, zu suchen. Die Vorstellung, dass es in einigen Jahrhunderten eventuell bei uns in ähnliche Verhältnisse ausarten könnte, wecken stetig meine Neugier.

Gerade Gloria Trutnau hat es geschafft eine lebendige, einprägsame und sehr realistische Welt zu erschaffen, deren Vorstellung, dass auch bei uns solch ein Wandel eintreten könnte, absolut meine Neugier aufkeimen lies. Für mich hat die Autorin dieses atemberaubende Erlebnis fesselnd und bewegend um eine authentische Welt konstruiert, die auf ganzer Wellenlänge absolut punkten konnte.

Die Idee und die Atmosphäre sind einfach super. Es kommt auf sehr realistischen Basis herüber und lässt den Leser an der Welt und deren Einstellung zweifeln, harten und glauben. Es ist ein Wirrwarr der Gefühle, welches im Laufe der Dystopie aufkeimt und den Leser mitfiebern lässt. 

Samantha hat mich als Protagonistin umgehauen. Durch ihre zweifelnde und Eigenbröteleien macht sie sich anfänglich unnahbar. Sie öffnet sich nicht jedem und das auch mit guten Recht, sie brauch einige Zeit um sich jemanden anzuvertrauen und wenn sie es tut, dann mit ganzem Herzen. Gerade diese Unnahbarkeit machte sie für mich so interessant, denn es macht wirklich sehr viel Spaß, langsam und auf Umwegen an ihre Geheimnisse heranzukommen. 

Der Schreibstil der Autorin ist extrem flüssig und bildgewaltig. Mit seiner lebendigen Komponente macht er das Leseerlebnis zu einem unvergesslichen Ereignis und fesselt den Leser in der Handlung. Ein wirklich grandioses Erlebnis. 

Das Cover schmiegt sich wundervoll an den Inhalt an. Es ist sehr einprägsam gestaltet und vor allem gibt es viele versteckte Details aus der Handlung preis. 

Fazit

Realistisch, sehr authentisch, ein grandios gestaltetes Setting und vor allem die sehr lebendigen & greifbaren Charakteren gestalteten diese Dystopie zu einem absoluten Leseerlebnis. 

Sehr empfehlens – & lesenswert!

Buchdetails

Autor: Gloria Trutnau

Verlag: Carlsen

Erschienen am:   28.Februar 2019

Seiten: 384

   Preis: 13,00 € ( TB )


     Kaufen ? * KLICK HIER

Von mir gibt’s

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.