Menu

Animox #3 – Die Stadt der Haie

Normal sein ist langweilig – Um aufzufallen muss man leuchten wie Sterne am

Die Schlacht im Schlangenreich haben Simon und seine Freunde erfolgreich absolviert,auch wenn sie nur knapp mit dem Leben davon gekommen sind. Doch Ruhe möchte noch lange nicht einkehren, denn ein weiteres verschollenes Teil der mächtigen Waffe des sagenumwobenen Anführers wartet darauf geborgen zu werden.

Das nächste Abenteuer führt sie geradewegs in die dunklen Tiefen des Pazifiks und in die Fänge finsterer Gestalten, die Simon und seinen Freunden alles abverlangen.

Immer mehr wird er von Zweifeln geplagt, denn jede Reise birgt neue Gefahren und bringt ihn immer mehr an seine Grenzen. Ist es richtig weiter zu kämpfen und alle in Gefahr zu bringen oder soll er hier und jetzt kapitulieren und dem Schicksal seinen endgültigen Lauf lassen?

 

 

 

 

Meine Meinung

Die Animox- Reihe hat es mir seit dem ersten Band wahrlich angetan. Die Idee einen ahnungslosen Jungen magische Fähigkeiten angedeihen zu lassen und ihn dann mit taffer Unterstützung auf das Abenteuer seines Lebens zu schicken, ist der Autorin absolut gelungen.

Von Band zu Band nimmt die Geschichte rund um Simon an Spannung und Magie zu. Es wird mehr als deutlich,dass sein Weg nicht nur Steinig, sondern auch sehr gefährlich und nervenzermürbend wird. Mehr und mehr nagen Zweifel an ihm ob es richtig ist den Weg eingeschlagen zu haben, vor allem,weil er nicht nur sich sondern auch seine Freunde in Lebensgefahr stürzt. Für mich ist Simon ein sehr charakterstarker und sehr menschlicher Protagonist. Er wächst zwar an seinen Erfahrungen, ist willensstark, strotzt voller Ideen jeden Hindernis und dennoch bleibt er ein junger Bursche der das Herz am rechten Fleck trägt und niemandem Schäden möchte. Ich mag ihn total!
Das Flair der unterschiedlichen Tierreiche ist atemberaubend. Von Mal zu Mal werden die Orte finsterer und gefährlicher. Man spürt das drückende Gefühl des dunkles Wasser selbst an Leib und Seele. Die Schauorte sind sehr authentisch und malerisch gehalten. Man kommt nicht drumherum als sie sich in der eigenen Fantasy auszumalen und von der Autorin mit ihren Beschreibungen mit Leben und Herzblut füllen zu lassen.
Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Man hängt an den Worten und wird so gespannt in die Handlung gefesselt. Man fiebert total mit, kommt selbst manchmal an seine Grenzen und bangt um die Freunde und deren Leben. Ein wahres Leseerlebnis, die man mit jeder Zelle seines Körpers sehr intensiv miterlebt.

 

Fazit

Eine atemberaubende und sehr fesselnde Reihe, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte. Bisher der spannendsten Band dieser gelungenen Reihe!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Aimée Carter

Übersetzt von: Maren Illinger

Verlag: Oetinger

Erschienen am: 23. Oktober 2017

Seiten: 330

   Preis: 14,99 € ( HC )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other