Menu

Rückkehr des Lichts ( Königreich der Schatten #2 )

Das Königreich Relhok befindet sich seit Jahren in Finsternis. Doch Luna und dem Waldläufer Fowler gelingt die Flucht aus der Dunkelheit, doch als eigentliche Königin des Reiches Relhok hat Luna eigentlich das Anrecht auf den Thron, aber ausgerechnet der derzeitige König und Mörder ihrer Eltern hat eine Jagd auf sie eröffnet. Ihre Flucht jedoch fordert ihre Tribute und sie erlangen diese nicht ganz unbeschadet, denn Fowler wird lebensgefährlich verletzt.

Ausgerechnet Soldaten aus dem benachbarten Königreich Lagonia werden ihre fündig und bieten ihre Hilfe an.

Aus der Verzweiflung heraus nimmt Luna deren Angebot an und befördert sie geradewegs vom Regen in die Taufe. Wem kann sie wirklich trauen? Wer ist Freund und wer ist Feind?

Um dies herauszufinden und ihr Königreich von der Finsternis befreien zu können, müssen sich Luna und Fowler ihrer wahren Bestimmung stellen und gemeinsam für ihr Recht kämpfen….

 

 

Meine Meinung

Nach dem ersten Band war ich total begeistert von dieser Reihe und konnte es kaum erwarten endlich an die Seite von Luna und Fowler zurückzukehren und mich der Dunkelheit zu stellen. Meine Erwartungen waren gemischt und am Ende muss ich gestehen, dass es komplett anders kam als ich es erwartet hatte und dennoch mich glückselig und zufrieden zurückgelassen hat. 

Der erste Band endete mit einer Offenbarung eines langgehüteten Geheimnisses, dessen Auswirkungen in der Handlung deutlich zu spüren sind. Auch die Gefahr sitzt stets den Beiden im Nacken und man wird von Spannung und Gefühlen wahrlich übermannt. Persönlich finde ich den Einstieg sehr fließend und auch die kleinen Fetzen an Erinnerungen ermöglichten mir, den Vorgängerband erneut aufleben zu lassen und lies so die Handlung greifbarer erscheinen.
Es wird von Anfang an klar, dass der letzte Kampf angestrebt wird und auch die Gefahren, Intrigen und Emotionen werden dem Finale gerecht angepasst.
Die Schauorte sind lebendig und authentisch geschildert. Die Fantasie-Elemente gekonnt in Szene gesetzt und den Protagonisten ist eine deutliche Reife anzumerken.
Das Einzige was ich etwas traurig empfand war, dass das Reich der Finsterirdische etwas in den Hintergrund geriet, denn dachte ich eigentlich, dass es einer der wichtigsten Bestandteile in Luna und Fowler´s Leben darstellt und es ein paar Klarheiten geben wird, wie es eigentlich zu dem Ganzen gekommen ist. Leider bliebt ich da etwas enttäuscht zurück.  Dennoch umgibt die Beiden noch mehr Gefahren denen sie sich stellen müssen.
Mit dem sehr bildgewaltigen, lebhaften und flüssigen Schreibstil konnte Sophie Jordan auf alle Fälle bei mir punkten, auch wenn die Handlung am Ende etwas schwächer als sein Vorgänger ist.
Das Ende hingegen hätte ein wenig ausführlicher sein können. Es wirkte etwas abgehakt um schnell zum Punkt zu kommen. Da wäre ein paar mehr Seiten bestimmt nicht schlecht gewesen.

 

Fazit

Auch wenn es ein phänomenales Ende dieser Dilogie ist, so sind doch einige Schwächen vorhanden, die letzten Endes überwiegen. 

Dennoch kann ich die Dilogie wärmstens weiterempfehlen, weil das Gesamtkonzept super herausgearbeitet ist!

 

Eckdaten zum Buch

Autor: Sophie Jordan

Übersetzt von: Barbara Imgrund

Verlag: HarperCollins

Erschienen am: 5. Februar 2017

Seiten: 352 Seiten

   Preis: 16,00 € ( HC )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other