Menu

Oliver Parkins #1 – Die Entdeckung von Casarlen

Oliver und sein bester Freund Alfie leben in dem von Krieg gezeichneten Städtchen Fairie´s Willow. Die Ernte ist karg und so kommt es, dass das spektakuläre Ernte fest auch dieses Jahr auf Eis gelegt wird. Keine Ausgelassenheit und eine fantastische Reise in die Zirkuswelt stehen den beiden Freunden bevor. Doch wie das Schicksal so manchen einen Streich spielt, bringt es auch oftmals große Überraschungen hervor – bei den Beiden in Form eines mysteriösen Wanderzirkus!

Mit der Ankunft des Wanderzirkus wird die Welt von Oliver und Alfie komplett auf den Kopf gestellt. Konfrontiert mit einem sprechenden Eichhörnchen, dem verrückten Zirkusdirektor Alfonso Panzini und einer magischen Welt in einer Standuhr, bestreiten die beiden Freunde das Abenteuer ihres Lebens.

Sie betreten das Königreich Carsalen, das Land hinter den Sternen und treffen auf wundersame Gestalten und eine gefährliche Prophezeiung, denn in dieser steht geschrieben, dass ein Jüngling nach Carsalen kommen wird um einen magischen Krieg aufzuhalten. Doch ist wirklich der Junge aus der alten Prophezeiung, der das Land vor einem finsteren Untergang bewahren kann oder täuscht sich Zirkusdirektor Alfonso in seinen Vermutungen?

 

 

 

Meine Meinung

Kennt ihr das, wenn ihr ein neues Buch beginnt und nach den ersten Seiten und nach einem bestimmten Ereignis, sofort mit den Gedanken an einen Kinofilm versinkt und euch anfänglich schwer mit dem tut, was euer eigentliches Anliegen war, ein Abenteuer mit einem neuen Buch zu erleben? 

Genauso erging es mir mit „Oliver Parkins – Die Entdeckung von Carsalen“.

Nachdem das Buch wirklich sehr interessant begann, kam eine bestimmte Szene und schwups war ich erst einmal in „Narnija“ angekommen. Die Gedanken schweiften zwischen Erinnerung und Gegenwart umher, da es für mich sehr viele Ähnlichkeiten zu dieser Reihe gab, und gestalteten meine Aufmerksamkeit für Oliver und Alfie für den Anfang sehr schwierig. Tapfer las ich weiter und erkannte für mich immer mehr die Vorzüge dieses Reihenauftaktes. Zwar ging es langsam von statten, aber umso tiefer ich in die Welt von Carsalen eintauchte umso mehr überwog meine Neugier auf dieses sehr magische und gefährliche Abenteuer.

Oliver und Alfie wachsen in Verhältnissen auf, die von Verlusten & Krieg gezeichnet wurden und so einiges von den beiden jungen Protagonisten abverlangt. Das Abenteuer, in welches sie auf zauberhafte Weise geraden, bereichert nicht nur ihre Leben an Erfahrung, sondern lehrt auch den Leser hinter die Fassade mancher Dinge zu schauen.

Die beiden Jungs sind mir in Schallgeschwindigkeit ans Herz gewachsen. Sie sehen das Positive im Leben und steckten mich als Leserin mit ihrer Abenteuerlust förmlich an. 

Das Königreich Carsalen ist mit seiner lebendigen und sehr bildgewaltigen Darstellung von Autor Patrick L. Blockum wundervoll und greifbar beschrieben. Man kann sich das Setting wahrlich ausmalen und erlebt das Gelesene auf eine sehr intensive Art, so dass man manchmal das Gefühl zwischen Realität und Fiktion verliert. 

Nach meinen anfänglichen Schwierigkeiten, zog mich das Buch nach meiner Ankunft in Carsalen total in seinen Bann und ich konnte bzw. Wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Mit dem sehr flüssigen, jungen und lebhaften Schreibstil entpuppte sich dieses Buch als absolutes Leseerlebnis, welches mit vielen Überraschungen, Wendungen und sehr authentisch ausgearbeiteten Charakteren und dem atemberaubenden Setting mich in seinen Seiten gefangen nahm. 

Das Ende empfand ich sehr offen gehalten, es lässt der Fantasie freien lauf und nur wage erahnen, wie es im zweiten Band weiter gehen könnte. Mein Interesse und meine Neugier sind geweckt und ich kann es wirklich kaum erwarten bis es wieder nach Carsalen geht und das Abenteuer in die zweite Runde geht.

Der Prolog hatte es mir echt angetan, denn in ihm erleben wir Oliver in einem Altenheim, der seinem Pfleger einen Rückblick seines Lebens offenbart und somit die Toren für eine atemberaubende Geschichte öffnet.

Das Cover hat etwas altbackendes an sich, was ich absolut nicht schlimm finde, denn es passt wunderbar zu der Zeitepoche in dem die Geschichte ihren Anfang findet und vermittelt somit den Flair der Zeit und der Handlung.

 

 

 

Fazit

Auch wenn ich anfänglich meine Problemchen hatte, so konnte mich der Verlauf, das atemberaubende Setting und die charismatischen Charakter absolut in ihren Bann ziehen und ermöglichten mir ein Leseerlebnis der besonderen Art!

 

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Patrick L. Blockum

Verlag: A Tree & A Valley

Erschienen:  14. September 2018

   Seiten: 384

Preis: 13,99 € ( TB )


Kaufen ? KLICK HIER *

Von mir gibt es:

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.