Menu

Monument 14 #3 – Die Rettung

Wenn du denkst, du bist in Sicherheit, fängt der Kampf erst an!

Es ist geschafft und ein Großteil der Greenway-Gruppe befindet sich auf sicheren Boden in einem Flüchtlingslager. Doch die Stimmung ist getrübt. Nicht nur einige Verluste hat die Truppe zu verbuchen, auch sind noch einige Eltern und Freunde vermisst. Unter den vermissten Eltern befinden sich auch die von Dean und Alex, und so beschließen die Beiden gemeinsam mit ihren Freund Astrid, Jake und Niko erneut aufzubrechen und die Familien wieder zusammen zu führen.

Eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen beginnt und scheint sich schwerer zu gestalten als die Jugendlichen vermutet haben…

 

 

Meine Meinung

Monument 14 – Die Rettung hebt sich komplett von seinen Vorgängern ab und kann auf ganzer Linie begeistern! Spielen die ersten beiden Bände der Monument 14 – Trilogie hauptsächlich im Greenway-Super-Market, so findet sich in diesem Band eine komplett neue Situation vor, denn den Jugendlichen ist die Fluch gelungen und finden Zuflucht in einem Flüchtlingslager in Denver.

Trotzdem fehlt es hier keines Falls an Spannung und auch das fesselnde Gefühl der ersten beiden Bände ist erhalten. Die Autorin greift ihr hohes Maß an Tempo erneut auf und schafft es dieses bis zum Abschluss der Trilogie zu halten und sogar zu steigern.

Auch der Gruppenzusammenhalt ist weiterhin sehr stark und nicht wie sich vermutet lässt abgeebbt nachdem sich alle in Sicherheit befinden. Daher fand ich es auch wirklich klasse, dass Jake, Astrid und auch Niko sich mit den beiden Brüdern zusammenschließen und auf die Suche nach deren Eltern machen. Auch die Dialoge zwischen den Charakteren sind sehr gut geschrieben und so bringen Jake und Dean auch erneut wieder den Leser das ein oder andere Mal zum Schmunzeln.

Was ich sehr positiv empfunden habe, war die deutliche Entwicklung die die Jugendlichen innerhalb der Trilogie durchgemacht haben. Am besten gefiel oder eher gefällt mir Dean, der vom schüchternen Außenseiter zu einer Art Truppenführer und Held herangewachsen ist.

Der Schreibstil der Autorin ist dem der anderen beiden Bände sehr ähnlich. Sie schafft es den Leser innerhalb weniger Zeilen zu fesseln und durch ihren flüssigen und sehr jugendlichen Schreibstil durch die Handlung hindurch zu geleiten, so dass man gar nicht bemerkt, wie schnell man sich doch dem Ende nähert!

Diese Trilogie baut sehr angenehm aufeinander auf und es wiederholt sich nicht ständig alles oder wird doppelt erzählt. Die Autorin fängt auch bei Band 3 an der Stelle an, an der der zweite Band geendet hat und schafft so einen guten und nachvollziehbaren Übergang zu den unterschiedlichen Bänden

 

Fazit

Für mich ist diese Trilogie ein absolutes Highlight, dass ich wirklich jedem nur empfehlen kann! Sie ist spannend, fesselnd und sehr authentisch geschrieben und man hat das Gefühl, selbst die ganzen beschriebenen Erlebnisse und Geschehnisse an der Seite der Protagonisten zu erleben. Wirklich ein hohes Maß an Kopfkino-Faktor wird geboten!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in:  Emmy Laybourn

Verlag: Heyne

Erschienen am: 8. Dezember 2015

Seiten : 384

   Preis: 8,99 € ( TB )


     Kaufen ?  * KLICK HIER *

Von mir gibt es

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other