Menu

Erwachen des Lichts ( Götterleuchten #1 )

Knall auf Fall wird Josie aus ihrem völlig normalen Leben gerissen. Befand sie sich gerade noch mitten in der Lesung ihres Psychologiestudiums, findet sie sich beim nächsten Wimpernschlag im puren Chaos wieder – Und das alles nur wegen diesem mysteriösen Kerl mit den goldenen Augen – Seth, der zudem auch noch behauptet, dass sie eine Halbgöttin sei, auserkoren um den Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. 

Wenn Seth nicht wahrlich die Ausgeburt des puren Wahnsinns ist. Doch plötzlich kommt alles anders, Josie rutsch immer mehr ins Visier der Titanen, sie sieht sich mit Dingen konfrontiert, die sich nie geglaubt hat und muss zudem noch einige Verluste einstecken. 

Ein Kampf gegen die bösen Mächte beginnt und Josie wird bewusst, dass sie noch einiges lernen muss um sich gegen diese wehren zu können, aber auch Seth macht ihr zudem mit seiner undurchschaubaren und impulsiven Art das Leben schwer… Na das kann ja noch was werden….

 

 

 

 

Meine Meinung

Autorin Jennifer L. Armentrout habe ich durch ihre verschiedenen Fantasy-Reihen kennen und schätzen gelernt.  Ihr sehr bildgewaltiger und lebendiger Schreibstil hat es mir total angetan, denn er ermöglicht es mir als Leserin tief in die Handlung einzudringen, dass gelesene auf intensive Art zu erleben und meinen Gedanken den nötigen Freiraum zu lassen, dass ich mir selbst ein Bild von allem machen kann und mit eigener Fantasy vielleicht noch etwas spielen zu können.

Auch hier war es so. Die Handlung ist der lebhaft gestaltet. Wie in einem Sog wird man in die Geschichte eingesaugt und wird gleichzeitig ein Teil davon.

Die Charaktere sind gut gestaltet, auch wenn sie an manchen Ecken und Kanten noch etwas feinschliff benötigen. 

Josie ist sehr interessant und macht während der Handlung eine gewaltige Wandlung durch. Dennoch muss ich gestehen, dass sie manchmal sehr hysterisch wirkte oder dann auch irgendwie zu gefasst bei all dem was gerade auf sie einbricht. Ab und zu konnte ich ihr nicht alles so wirklich abkaufen in Bezug „was sie sagt oder tut“.

Seht war eine zeitlang ein wahres Mysterium. Abwesend, gefühlskalt und etwas arg hormongesteuert. Erst im Laufe der Handlung erklärten sich so einige Dinge und machten ihn als Charakter präsenter und greifbarer. Ich muss gestehen, dass er mir am Ende doch super gefallen hat und ich auch leichte Gefühle für ihn als Charaktere hege. 

Aber auch die ganzen Nebencharaktere und auch die Schauorte wurden super seitens der Autorin in die Handlung integriert und anschaulich dargestellt. 

Für einen Jugendroman finde ich die Reihe etwas ungeeignet, denn es geht auf leidenschaftlicher Basis schon ziemlich zur Sache und die Autorin hat es so sehr ausgeschmückt, dass ich dieses Buch eher im Genre Young Adult ansiedeln würde.

 Das Cover finde ich mit seinem düsteren und dennoch aussagekräftigen Auftritt sehr passend gewählt. Man bekommt ein klares Bild von den beiden Hauptprotagonisten vermittelt und es wird nicht zu viel offenbart, was darauf hinweisen könnte in welche Richtung die Handlung so gehen mag.

Fazit

Auch wenn ich kein Fan davon bin, wenn leidenschaftliche Gefühle in Fantasyromanen an Überhand gewinnen, so konnte mich dieser Band von seinem Inhalt und der Gestaltung sehr überzeugen. Dennoch hoffe ich, dass in Band zwei weniger Liebelei und mehr Action im Vordergrund steht. 

Bin sehr gespannt was sich die Autorin für den Nachfolger so hat einfallen lassen und kann somit dieses Hörbuch beruhigt weiterempfehlen.

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Jennifer L. Armentrout

Gelesen von: Merete Brettschneider & Jacob Weigert

Verlag: Lübbe Audio

Erschienen am: 12. Juni 2017

Dauer : 738 Min.

   Preis: 19,99 € ( 6 CD´s )

     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

3/4 Butterflies

 

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other