Menu

Aura #1 – Die Gabe

Hannah und Jung – Dies war bisher eher ein Fremdwort, doch das ändert sich schlagartig als sie auf Jan trifft. Dieser Junge bringt sie schier zum Wahnsinn und dann ist da noch die Sache, dass sie in seiner Anwesenheit ein totaler Idiot ist. Dennoch signalisiert ihr Jan, dass er Interesse an ihr zeigt. Aber wieso verhält er sich so widersprüchlich? Mal lieb und zärtlich, dann hasserfüllt und abweisend?! 

Dabei war sie so voller Hoffnung und hat ihm sogar ihr größtes Geheimnis anvertraut, denn Hannah besitzt eine besondere Gabe und lernt allmählich neben den positiven Eigenschaften auch deren Schattenseiten kennen…

Was soll Hannah bloß tun und hat sie vielleicht den falschen Menschen vertraut?

 

 

Meine Meinung

Angezogen von dem wundervollen Cover und dem sehr geheimnisvollen Klapptext, stürzte ich mich an der Seite von Hannah in ihre Geschichte und war sehr gespannt, was mich da so erwarten wird. Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, da ich mich wahrlich überraschen lassen wollte mit was der Reihenauftakt so punkten möchte.

Überrascht hat mich der sehr junge und leichtfüßige Schreibstil, der es dem Leser ermöglicht tief in die Geschichte einzutauschen und sich darin zu vergessen. So kam es auch, dass ich gar nicht merkte, wie schnell ich mich dem Ende näherte, da ich komplett gefangen in der Handlung war.

Hannah wirkte auf mich noch sehr unausgereift. Sie hat eine kindliche Art an sich und es passte so gar nicht zu dem Bild, dass ich mir von ihr erhofft hatte. Aber mal ehrlich, wie würde es einem selbst gehen, wenn man entdeckt, dass man eine übersinnliche Gabe besitzt und der Junge, denn man tagelang anschmachtet urplötzlich Interesse an einem hegt und man sich aufführt als sei man geistlich minderbemittelt? So kann ich nur sagen, dass Hanna ein Charakter ist, der sicherlich mit dem Fortschritt ihrer Geschichte reifen wird und mit Sicherheit zu einigen Überraschungen gut sein wird. Persönlich finde ich, dass solche Charaktere einen gewissen Reiz haben und daher fand ich sie sehr interessant und sie war mir zudem auch sehr sympathisch.

Jan, oh mann was brachte mich dieser Junge selbst zum Wahnsinn. Er ist sehr sprunghaft in seinem Wesen und man weiß wirklich nie in welcher Stimmungslage man ihn als nächstes antreffen wird. Er ist geheimnisvoll und schwer zu greifen, aber dennoch sprach er mich mit seiner Art sehr an. Es bestand direkt eine angenehme Verbindung, auch wenn er ein Charakter ist bei dem man nie weiß was einen erwarten wird.

Man spürt sehr, dass es für die Autorin ihr Erstlingswerk ist. Es ist noch ein herantasten an die Geschichte vorhanden, was man dadurch merkt, dass unnötige Längen und ausschweifende Szenen vorhanden sind. Es wirkt noch etwas unsicher, was aber der Spannung und der Faszination absolut nicht schadet. 

Das Grundgerüst steht fest und wirkt absolut nicht unsicher. Es gibt einen geradlinigen Weg auf dessen Boden zwar noch einige Stolpersteine vorhanden sind, aber ich glaube, dass mit Fortschreiten der Geschichte auch diese mit Bravour genommen werden. Die Idee ist ausgereift und vielversprechend, was dazu führte, dass ich mich riesig auf die Folgebände freue und gespannt bin welche Herausforderungen auf Hannah noch so warten werden!

Autorin Clara Benedikt ist eine sehr sympathische Person, die ich auf der LBM 18 persönlich kennen lernen durfte. Dort stellte sie auch die weiteren Bände ( zwar in gespoilerte Version) vor und gab uns einen kleinen Eindruck auf ihren Ausgleich zum Autorenleben. Sie weckte in mir die Neugier auf den weiteren Verlauf von Hannahs Geschichte und lies erahnen, dass Hannah nicht mehr die schüchterne, beängstigte und unbeholfene „Maus“ bleiben wird. 

 

 

Fazit

Auch wenn dieser Reihenauftakt noch sehr zögerlich wirkt und mit einigen Längen und Verzögerungen gespart ist, so kann ich diesen Einstig von „Aura“ dennoch wärmstens weiterempfehlen. Die Grundidee ist sehr ausgereift und die Charaktere allesamt gut inszeniert und sehr sympathisch gestaltet. Die Handlung hat eine angenehme Spannung, die sich wie ein roter Faden bis zum Ende hin durchzieht. Für mich eine angenehme Überraschung mit Potential zu einem Highlight.

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Clara Benedict

Verlag: Thienemann-Esslinger

Erschienen:  12.März 2018

Seiten: 368

Preis: 18,00 € (HC)


Kaufen ? KLICK HIER *

Von mir gibt es:

3/4 Butterflies

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other