Menu

Undying – Das Vermächtnis

<<…Wisset, dass hinter der Tür sowohl Rettung als auch Verderben auf euch warten. Wessen Rettung?…Wessen Verderben?..>>

Zitat Seite 127

Als sich der Weg von Jules und Amelia auf dem Planeten Gaia kreuzt, wird beiden schnell klar, wenn sie sich auf der Erde begegnet wären sie alles andere als Freunde geworden. Oxfordgenie trifft Plünderin aus der Unterwelt – Im wahren Leben ein echtes No Go. 

Doch jetzt ist die Situation anders und ohne den Anderen haben sie keine Chance ihre Mission auf dem Planeten Gaia zu erfüllen. 

Aber nicht nur Gefahren lauern auf ihrer Mission auf die Beiden, sondern auch unerwartete Gefühle könnten ihnen auf ihrem Weg ein Bein stellen…

 

 

 

 

Meine Meinung

V

Als ich das Buch endlich auf meinem eBook-Reader hatte und die Handlung auf mich wirken ließ, war mein erster Gedanke „WOW“, jedoch dicht gefolgt von „gäähn“ und abschließend „Yeah“.

Die Gründe? Nun…

„WOW“, weil mich der atemberaubende Schreibstil, das sehr lebendige und sehr fesselnde Setting und vor allem die charismatischen Protagonisten mir es sofort sehr angetan haben. 

Die Welt in der die Handlung spielt konnte ich mir in Gedanken wunderbar ausmalen und selbst den kleinsten Stein hatte etwas lebendiges an sich. Der Tempel, die Wüstenlandschaft, die konzentrierte Atemluft & Co waren so präsent als sei ich ein Mitglied der Expedition und Bestandteil der Mission. 

Jules und Amelia könnten unterschiedlicher gar nicht sein und doch haben sie viele Gemeinsamkeiten, die nicht nur sie, sondern auch der Leser im Laufe der Geschichte erkennt. 

Amelia gefällt mir mit ihrer taffen, sehr erwachsenen und abenteuerlustigen Art total. Sie hat Ecken und Kanten, ist definitiv nicht perfekt und doch so aufgeschlossen mit dem Herz am richtigen Flecken.

Jules, ganz ehrlich, erst dachte ich was für ein Weichei. Super schlau, sehr unerfahren und vor allem scheu, stürzt er sich in ein Abenteuer dessen Ausmaß ihm absolut nicht bewusst war und genauso gestaltet es sich natürlich auch für ihm. Mit Amelia an seiner Seite hat er die perfekte Ergänzung seiner Defizite und erst im Laufe der Mission erkennt man, dass wahrlich mehr in ihm steckt als der erste Eindruck einem weiß gemacht hat.

„Gäähn“, nun ja, stellenweise mangelte es mir definitiv an Tiefgang der Geschichte und daraus resultierende Längen ließen dann auch die Spannung allmählich verpuffen. Oft habe ich während den Kapiteln abgebrochen und mir dann einen neuen Ruck verschafft um hinter den Ausgang der Mission zu gelangen, denn der interessierte mich total. Aber bis dahin hatte ich einen etwas längeren Weg vor mir. Auch hätte ich mir in diesem Moment mehr von der Geschichte Gaia´s gefreut, doch wurden da die Informationen etwas kurz gehalten. So hoffen ich sehr, dass die Welt noch mehr Glanz im zweiten Band finden wird!

Doch dann kommt das „Yeah“ denn als die Langatmigkeit endlich ein Ende fand, dass etwa um Seite 200 herum, freute ich mich über jedes Kapitel, der Lauf und die Spannung waren zurück und es entstand auch eine kleine Sucht. Es war wieder alles so präsent und vor allem die beiden Jugendlichen haben während ihrer Mission einen unheimlichen Reifeprozess durchgemacht. Ich war wirklich sehr froh darüber, dass mich meine Neugier und die Hoffnung angetrieben haben und ich mich dazu entschlossen habe das Buch nicht abzubrechen, sondern die Zähne zusammen gebissen und fleißig Weitergelsen haben.

 

 

 

 

Fazit

Am Ende kann ich sagen, das der Start klasse war, der Mittelteil einen inneren Kampf entfachte und das Ende alles negative rausgerissen und mich von dieser Reihe überzeugt hat. Ich muss gestehen, dass ich einige Ängste habe was den zweiten Band angeht, aber meine Neugier wird mit Sicherheit überwiegen und ich bin sehr gespannt, was das Autorinnenduo sich so einfallen lassen wird und hoffe sehr, dass sie mich dann voll und ganz überzeugen werden!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Amie Kaufman & Meagan Spooner

Verlag:  Fischer Sauerländer

Übersetzer/in: Karin Will

Erschienen:  25. Juli 2018

Seiten: 496

Preis: 16,99 € ( eBook )


Kaufen ? KLICK HIER *

Von mir gibt es:

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.