Menu

Harry Potter und der Orden des Phönix

Wieder einmal sind Sommerferien und Harry sitzt wie immer im Ligusterweg bei seinen unmöglichen Verwandten fest. Aber dieses Mal sind nicht sie die für Unruhe sorgen, sondern mysteriöse Dinge, die sich zu übermannen drohen. Zum einen erhält er nur geheimnisvolle und recht kurz verfasste rätselhafte Briefe von seinen Freunden. Niemand setzt ihn zu dem über die dunklen Mächte in Kenntnis, die sich nebenbei in der realen Welt rund um Harry ausbreiten. Und er weiß immer noch nicht wie der geheimnisvolle Orden des Phönix sich gegen Du-weißt-schon-wer zur Wehr setzten kann. Doch dies erscheint Harry als Kleinigkeit, denn das fünfte Schuljahr in Hogwarts steht an und er weiß nicht wie er all das meistern soll. Wären die Sorgen nicht sowieso schon groß genug, so hat es sich die neue Lehrerin Dolores Umbridge als Aufgabe gemacht, Harrys Leben vollkommen zur Hölle zu verwandeln. Aber der nächste Angriff durch den dunklen Lord lässt auch nicht lange auf sich warten und fordert Harry & seine Freunde zum nächsten Zug gegen das Böse auf!

 

 

Meine Meinung

Wieder einmal ist der Autorin Joanne K. Rowling ein unglaublich spannendes, extrem fesselndes, aber auch sehr trauriges Abenteuer rund um den Zauberschüler und seinen Freunden gelungen.

Wie gebannt habe ich die 1024 Seiten verschlungen und ich muss gestehen es war absolut keine leicht verdauliche Kost. Was nichts direkt mit dem Inhalt der Handlung zu tun hatte, sondern eher, dass es Abschied nehmen von echt tollen Charakteren hieß. Mehr als eine Träne kullerte mir während diesem Buch die Wange hinab und dennoch war meine Begeisterung riesig. Auf sehr sanfte Weise führte die Autorin neue Charaktere in die Handlung ein, die sich nicht nur durch ihren Charme in mein Herz erzählten, sondern auch erneut für frischen Wind in den Kampf gegen das Böse hineinbrachten.

Aber auch die altbekannten Charaktere fügten sich sehr gut in die Handlung ein und Harry macht von Schuljahr zu Schuljahr einem authentischen und sehr vorzüglichen Wachstum durch. Er lässt mich oft in Erinnerungen schwelgen und in die Zeit zurückreisen als er noch ein ahnungsloser kleiner Muggel zu sein schien, der allmählich in die Welt der Hexerei und Zauberei eingeführt wurde. Heute ist er für mich nicht mehr aus Hogwarts wegzudenken und ich freue mich weitere Werke über ihn lesen zu können.

Weiterhin bin ich wahrhaftig überrascht davon wieviel Einfallsreichtum und Fantasie man besitzen muss als Autor/in um eine Reihe über so viele Bände, aber auch einzelne Werke über so viele Seiten auf Papier zu bringen und den Leser zu begeistern, ohne dass dabei Langeweile oder gar Wiederholungen aufkommen. Einfach ein Meisterwerk vor dem ich den Hut lüpfe!

Auch hier ist das Cover einfach ein Hingucker, denn es beinhaltet die altbekannte Gestaltung in Comic-Format und enthält einige versteckte Details, die sich im Laufe der Handlung auftun und somit plausibel erscheinen.

Fazit

Ich will gar nicht daran denken, dass im September vorerst das letzte Werk der Autorin erscheinen wird und es wohl oder übel Abschied nehmen von Hogwarts und seinen Schülern heißen soll. Aber bis dahin wird die Sucht befriedigt und ich hoffe sehr, dass der Autorin weitere tolle Ideen kommen werden um ihre Anhänger zu befriedigen.

Diese Reihe muss man auf jeden Fall gelesen haben und danach immer und immer wieder aufs Neue, denn man entdeckt nach mehrmaligen Lesen immer wieder neue Details, die einem vielleicht zuvor noch verborgen geblieben sind!

 

Eckdaten zum Buch

Autor/in: Joanne K. Rwoling

Übersetzt von: Klaus Fritz

Verlag: Carlsen

Erschienen am : 15. November 2003

Seiten : 1024

   Preis: 28,90 € ( HC )


     Kaufen ? * KLICK HIER *

Von mir gibt es

4/4 Butterflies!

Write the message

Your email address will not be published.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können auch abonnieren, ohne zu kommentieren.

preloader

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other